#Aktionhoffnungsspender #Aktionhoffnungsspenderin

#Aktionhoffnungsspender
#Aktionhoffnungsspenderin

Hoffnung spenden.

Ganz einfach.

Die Spendenkampagne #Aktionhoffnungsspender #Aktionhoffnungsspenderin ruft Menschen dazu auf zu einem*r Hoffnungsspender*in zu werden. Die Geschichten von derzeitigen und auch vergangenen Klient*innen zeigt auf wie die finanzielle Unterstützung das Leben von einer vom Menschenhandel betroffenen Person verändern kann. 

Lebenseinblicke

Im Folgenden wirst du einen kurzen Einblick in das Leben von vier verschiedenen Menschen bekommen, denen wir geholfen haben. Durch deine Unterstützung können noch mehr Personen den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft finden. 

INES

In meinem Leben erfuhr ich mehrfach Täuschung, Missbrauch, Gewalt und Ausbeutung. 2019 bin ich zu Hope for the Future gekommen, um dort als Trainee zu starten. Im Workshop-Programm konnte ich mich auf eine neue berufliche Zukunft vorbereiten. Ich lernte nähen und erfuhr, dass ich keine sexuelle Ausbeutung mehr ertragen muss, sondern ein Leben in Würde verdient habe. Ich konnte die Unterstützungsangebote nutzen und fand damit Hoffnung auf eine neue Perspektive. 

Jetzt lebe ich in meiner eigenen Wohnung und arbeite als Reinigungskraft. Wie mein Weg in ein selbstbestimmtes Leben konkret ausgesehen hat, könnt ihr hier nachlesen.

ROMAN

Ich war nur eine kurze Zeit bei Hope for the Future, diese hat sich aber stark auf mich ausgewirkt. Ohne diesen Verein könnte ich nicht arbeiten. Oder noch viel schlimmer, ich könnte mir kein Essen kaufen. 

Jetzt arbeite ich Vollzeit als Koch und das macht mir auch richtig Spaß. Der Deutschunterricht hat mir bei der Job-Suche und auch im täglichen Leben geholfen. Alle Menschen bei Hope for the Future sind mit ihrem ganzen Herzen bei der Sache und akzeptierten meine Fehler und brachten mir so viel Vertrauen und Liebe entgegen.

 

Werde jetzt zu einem*r Hoffnungsspender*in

Dass du hilfst, zählt für UNS.

Jetzt spenden!

ANNA

HFTF hat mich über 2 Jahre unter seine schützende Hände genommen. Sie ermöglichten mir einen Deutschkurs zu absolvieren und seitdem habe ich gelernt Deutsch in Wort und Schrift zu sprechen. Durch diese Unterstützung habe ich danach sogar den B1 und B2 Kurs beim AMS absolvieren können. In der hauseigenen Nähwerkstatt habe ich viele neue Dinge kennengelernt und hatte auch den Freiraum mich weiterzuentwickeln. Das war für mich super. 

Jetzt mache ich eine Ausbildung als Heimhilfe und werde damit auch bald fertig sein. Danach möchte ich auch nicht aufhören mich weiterzubilden.  Durch Hope for the Future habe ich Sicherheit & Unterstützung gefunden. Mein neues Leben hat angefangen und ich habe damit begonnen meine Trauma zu verarbeiten. 

DAVID

Durch HFTF bin ich von der Straße und der Zwangsbettelei weggekommen. Im Februar 2019 habe ich dort  mit einem Deutschkurs angefangen. Ich wollte jedoch gerne mit Menschen zusammenarbeiten und kam so zum Projekt Seminarhotel in Niederösterreich. Durch die Möglichkeit die verschiedenen Bereiche in der Hotellerie kennenzulernen, habe ich nun auch einen festen Job in dem Hotel im Bereich Facility. Ich verdiene mein eigenes Geld und wohne in einer tollen WG. 

Mein Traum ist es irgendwann einmal ein Tischtennisprofi zu werden und eine eigene Familie zu führen. Meine Vergangenheit ist ein Teil von mir, jedoch gehört dieser Part meines Lebens noch verarbeitet. Hope for the Future war wie eine Familie für mich und ich schätze die Liebe und große Hoffnung, die mir entgegengebracht worden ist.

Die Namen wurden zum Schutz unserer Klient*innen geändert.

Unterstütze uns

Mit deiner finanziellen Unterstützung schaffen wir es Menschen eine Perspektive auf ein Leben

Ohne Zwang

Mit Würde

Mit Selbstbestimmung

Frei von Ausbeutung

Mit Recht auf den eigenen Körper

& Ohne Gewalt!

zu geben.

Diese Geschichten sind nur ein paar von vielen. Deine Spende hilft. 

Werde zum*r Hoffnungsspender*in

Dass du hilfst, zählt für UNS. 

HOPE FOR THE FUTURE
IBAN: AT72 2011 1826 6412 2100
BIC: GIBAATWWXXX


Ihre Spende ist steuerlich absetzbar! 
Reg. Nr. SO 12762

Ihre Spende an HOPE FOR THE FUTURE (Reg. Nr. SO 12762) ist ab sofort steuerlich absetzbar!

Ihre gesamten Jahresspenden an HOPE FOR THE FUTURE können Sie bis zu einer Höhe von 10 % Ihrer Vorjahreseinkünfte als Sonderausgaben beim Finanzamt geltend machen. Abhängig von der Höhe Ihres Einkommens erhalten Sie dann einen Teil der im Vorjahr bezahlten Einkommens- bzw. Lohnsteuer (bis zu 50% der Spendensumme) vom Finanzamt refundiert.

Als Nachweis dienen Einzahlungsbelege, Daueraufträge, Kontoabbuchungen und die von HOPE FOR THE FUTURE ausgestellte Spendenbestätigung.

Anonyme Spenden können nicht von der Steuer abgesetzt werden. Vor-, Zuname und Geburtsdatum (laut Meldezettel) ist am Spendenbeleg zur Indentifikation notwendig.

Wir übermitteln Ihre Daten in verschlüsselter Form an das Finanzamt.

So können Sie uns Ihre Daten übermitteln:

– E-Mail schicken: office@hopeforthefuture.at

– anrufen: +43 677 614 815 00
– per Post: Hope for the Future, z.H. Andrea Staudenherz, Badgasse 1-7/5/4, 1090 Wien

Weitere Informationen finden Sie beim BMF

Das Team von HOPE FOR THE FUTURE bedankt sich für Ihre Spende!

Warenkorb
  • No products in the cart.