SACHSPENDEN FÜR DAS ARBEITSTRAINING

Seit Februar 2016 bietet HOPE FOR THE FUTURE aktiv Arbeitstrainings an.

 

Konkret bedeutet das, dass Aussteigerinnen aus Prostitution unter Anleitung beginnen, Accessoires herzustellen.

 

Um diese Trainings ausweiten zu können, sind wir auf der Suche nach Sponsoren für folgende Sachspenden:

  • Stoffe
  • Taschenfilze
  • Reissverschlüsse
  • Druckknöpfe
  • Nähzubehör
  • Industrienähmaschinen
  • Ausgangsmaterialien für Modeschmuck (Glasperlen, Schmucksteine,
    Nylonfäden, Metallverschlüsse für Halsketten, usw.)

NEUE RÄUMLICHKEITEN

Unsere ersten Arbeitstrainings finden derzeit in einer Wohnung statt, die uns als Übergangslösung zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt wurde.

 

Längerfristig sind wir noch auf der Suche nach umfangreicheren Räumlichkeiten, wo sowohl unsere Werkstätten als auch Büro und Beratungsraum ihren Platz finden.

GEMEINSAM SIND WIR WIRKUNGSVOLLER

Um die Betroffenen zu erreichen und bestmöglich zu betreuen, arbeitet der Verein HOPE FOR THE FUTURE eng mit Organisationen zusammen, die auf Streetwork im Bereich der Prostitution spezialisiert sind. Darüber hinaus strebt HOPE FOR THE FUTURE eine enge Vernetzung mit Organisationen an, die – national oder international – im Bereich Kampf gegen Menschenhandel tätig sind.

 

Wir laden auch Firmen und Unternehmen ein, in Partnerschaft mit uns zu treten, um den betroffenen Frauen eine Vielfalt an nachhaltigen, würdevollen Arbeitsmöglichkeiten anbieten zu können.

 

"Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert." (Nelson Mandela)

WIR BEDANKEN UNS BEI UNSEREN SPONSOREN

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER




HOPE FOR THE FUTURE | Verein zur Förderung von Personen, die von Menschenhandel bzw. Prostitution betroffen sind

EMAIL: office@hopeforthefuture.at | TELEFON: +43 (0)677 614 815 00 | ADRESSE: 1090 Wien, Badgasse 1-7/5/4